Kontakt Vita Anfahrt Vollmacht Gerichte Kosten Impressum Formulare Karriere

Amtsgericht Dortmund

Überblick

Grundlegende Informationen

Name Amtsgericht Dortmund
Anschrift Gerichtsstraße 22
44135 Dortmund
Fernruf 0231 926-0
Telefax 0231 926 23090
Internet www.ag-dortmund.nrw.de

Bild: F.F., Amtsgericht Dortmund, 08.05.2012

Gerichtsbezirk

Bild: F.F., Amtsgericht Dortmund, 08. Mai 2012

Das Amtsgericht gehört zum Gerichtsbezirk des Landgerichts Dortmund und des Oberlandesgerichts Hamm.
Es ist Insolvenzgericht für den Landgerichtsbezirk und somit auch für die Städte: Bergkamen, Bönen, Castrop-Rauxel, Fröndenberg, Hamm, Holzwickede, Kamen, Lünen, Selm, Unna und Werne.
Registergericht ist es überdies für die Städte Castrop-Rauxel, Lünen, Selm und Werne.

Bild: F.F., Amtsgericht Dortmund, 08. Mai 2012

Sonderzuständigkeiten

Bild: F.F., St. Petrikirche, 08.05.2012

Aufgabengebiet für die Amtsgerichtsbezirke Castrop-Rauxel, Lünen und Dortmund:
Abschiebehaft-, Strafrichter-, Schöffengerichts-, Jugendschöffengerichts-, Jugendrichterhaft-, Konkurssachen und Handelsregister

Aufgabengebiet für die Landgerichtsbezirke Arnsberg, Bochum, Dortmund, Hagen, Münster und Siegen:
Schiffsregister
Zwangsversteigerung von Schiffen und Schiffsbauwerken

Aufgabengebiet für den Landgerichtsbezirk: Dortmund:
Umweltstrafsachen/Umweltordnungswidrigkeiten und Steuerordnungswidrigkeiten sowie Insolvenzsachen

Aufgabengebiet für den Oberlandesgerichtsbezirk Hamm:
Verfahren nach dem Transsexuellengesetz

Aufgabengebiet für das Land Nordrhein-Westfalen:
Binnenschifffahrtssachen neben den Amtsgerichten Duisburg-Ruhrort und Minden

Bild: F.F., St. Petrikirche, 08.05.2012

Lage

Bild: F.F., St. Petrikirche, 08.05.2012

Das Amtsgericht Dortmund liegt etwas außerhalb der Dortmunder Innenstadt.

Bild: F.F., Amtsgericht Dortmund, 08.05.2012

Aufgaben

Die Amtsgerichte sind in der Regel die Eingangsgerichte. Das Amtsgericht entscheidet prinzipiell durch Einzelrichter (§ 22 GVG) oder Rechtspfleger.

In bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten sind die Amtsgerichte insbesondere für Ansprüche bis zu einem Wert von 5.000 Euro (§ 23 GVG), Wohnungsstreitigkeiten (§ 23 GVG), Kindschafts- und Unterhaltssachen (§ 23a GVG) sowie Familiensachen (§ 23b GVG) zuständig. Zudem ist das Amtsgericht Vollstreckungs-, Insolvenz-, Versteigerungs-, Nachlass- und Vormundschaftsgericht sowie Grundbuchamt.

In Strafsachen erstreckt sich die Zuständigkeit auf Vergehen und Verbrechen, soweit nicht nach § 24 GVG die Zuständigkeit eines höheren Gerichts gegeben ist. Es entscheidet ein Strafrichter oder das Schöffengericht, bestehend aus einem Berufsrichter und zwei ehrenamtlichen Richtern (Schöffen). Hinzu kommen die Ordnungswidrigkeitssachen, vornehmlich Verkehrsordnungswidrigkeiten.