Kontakt Vita Anfahrt Vollmacht Gerichte Kosten Impressum Formulare Karriere

Oberlandesgericht Düsseldorf

Übersicht

Bild: F.F., Türschild OLG Düsseldorf, 02.05.2012

Bild: F.F., Oberlandesgericht Düsseldorf, 02.05.2012

Grundlegende Informationen

Name Oberlandesgericht Düsseldorf
Anschrift Cecilienallee 3, 40474 Düsseldorf
Anschrift - Prozeßgebäude - Kapellweg 36
40221 Düsseldorf
Fernruf 0211 4971-0
Telefax 0211 4971-548
Internet http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/

Historie

Bild: F.F., Eingangsportal OLG Düsseldorf, 02.05.2012

Das neobarocke Gebäude des Oberlandeslandesgerichts Düsseldorf, das heute unter Denkmalschutz stehende Hauptgebäude an der Cecilienallee 3, wurde 1910 nach Entwürfen von Paul Thoemer und Änderungen von Heinrich Quast in Düsseldorf-Pempelfort nach vierjähriger Bautätigkeit fertiggestellt. Bewusst wurde für das Vorhaben ein Bauplatz ausgewählt, der sich neben dem gleichzeitig projektierten Regierungsgebäude, dem gleichfalls neobarocken Hauptgebäude der heutigen Bezirksregierung Düsseldorf, unweit des Rheinufers befindet.

Weitere Informationen zum Bauwerk finden Sie unter www.olg-duesseldorf.nrw.de/01wir_ueber_uns/01_gebaeude/index.php

Bild: F.F., Vorderseite des OLG Düsseldorf, 02.05.2012

Terminsvertretung

Bild: F.F., Eingang OLG Düsseldorf, 02.05.2012

Rechtsanwalt Feser bietet für Kollegen, die sich die Anreise nach Düsseldorf ersparen wollen, Terminsvertretungen zu den üblichen Konditionen vor dem Landesarbeitsgericht Köln an. Unverbindliche Anfragen können Sie gerne an info@kanzleifeser.de übermitteln. Sofern keine Termins- oder Interessenskollision besteht, werden nach Bestätigung typischerweise folgende Unterlagen benötigt:
Vollmacht,
Ladung und
Gerichtskorrespondenz.
Diese Unterlagen können Sie sodann per E-Mail, per Fax oder per Post (siehe Kontakt) übermitteln. Nach Terminswahrnehmung werden Sie umgehend einen ausführlichen Terminsbericht erhalten.

Bild: F.F., Oberlandesgericht Düsseldorf, 02.05.2012

Aufgaben

Die Oberlandesgerichte sind in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten im ersten Rechtszug zuständig für die Verhandlung und Entscheidung über Musterverfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (vgl. § 118 GVG). Die Oberlandesgerichte sind in Zivilsachen zuständig für die Verhandlung und Entscheidung über die Rechtsmittel: der Beschwerde gegen Entscheidungen der Amtsgerichte in den von den Familiengerichten entschiedenen Sachen; in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit mit Ausnahme der Freiheitsentziehungssachen und der von den Betreuungsgerichten entschiedenen Sachen; der Berufung und der Beschwerde gegen Entscheidungen der Landgerichte (§ 119 GVG). In Strafsachen ist auf die §§ 120 ff. GVG hinzuweisen.