Kontakt Vita Anfahrt Vollmacht Gerichte Kosten Impressum Formulare Karriere

Landgericht Hamburg

Übersicht

Bild: Feser, Eingangsportal des Land- und Amtsgerichts Hamburg - Ziviljustizgebäude, 2012

Bild: Feser, Land- und Amtsgericht Hamburg - Ziviljustizgebäude, 2012

Grundlegende Informationen

Name Landgericht Hamburg
Anschrift Sievekingplatz 1, 20355 Hamburg
Fernruf (040) 428 28 -0
Telefax (040) 428 43 - 4318/4319
Internet http://justiz.hamburg.de/landgericht-hamburg/kontakt/

Bild: Tanja Meissner, Strafjustizgebäude - Hamburg, 2012

Baugeschichte

Ziviljustizgebäude

Das Ziviljustizgebäude wurde 1898 bis 1903 von Hans Zimmermann errichtet. Als das Gebäude 1920 als zu klein empfunden wurde, mussten 1927 einige Abteilungen in die Justizbehörde an der Drehbahn umziehen. Von 1928 bis 1930 wurde das Ziviljustizgebäude schließlich um einen Anbau durch Oberbaudirektor Fritz Schumacher und Oberbauleiter Johann Christoph Otto Ranck vergrößert. Der Eingang des Ziviljustizgebäudes ist mit Bronzefiguren von bedeutenden Juristen Hamburgs verziert: Unter den Juristen befinden sich Vincent Moller (1560-1621), er war von 1599 bis 1621 Hamburger Bürgermeister; Ratsherr Matthäus Schlüter (1648-1719); Georg Arnold Heise (1778-1851), der erste Präsident des Oberappellationsgerichtes (Vorgänger des Oberlandesgerichtes) der vier freien Städte Lübecks und Hermann Baumeister (1806-1877), Präsident des Oberlandesgerichtes und der Bürgerschaft Hamburgs.

Strafjustizgebäude

Das Strafjustizgebäude wurde 1879 bis 1882 nach dem Entwurf von Hans Zimmermann errichtet und lässt Formen der Renaissance erkennen. Das Strafjustizgebäude, welches heute eine rechteckig Form widerspiegelt, bestand bis 1895 aus einem dreiteiligen Bau und wurde erst 1895 durch einen Nordostflügel und schließlich von 1911 bis 1914 zu einem ganzen Gebäude umgebaut.

Bild: Tanja Meissner, Eingangsportal des Ziviljustizgebäudes Hamburg, 2012